Diese Seite dokumentiert die Reanimation einer Rowenta Doppelfilter Gastronomie Kaffeemaschine der Type SV3. Sie wurde etwa 1960 bei Rowenta Offenbach hergestellt, erfreute viele Jahre die Gäste in der Gastronomie mit einem wohlschmeckenden und heißen Kaffee und wurde gegen Ende des 20. Jahrhunderts zu Gunsten eines so genannten Vollautomaten aus dem Verkehr gezogen. Während das neue Gerät - auf wesentlich einfachere Art zu bedienen - nur noch koffeinhaltige Heißgetränke herstellte und damit die Menschen den bisher gekannten Kaffeegeschmack vergessen ließ, wurde auch die Rowenta Maschine vergessen und grämte sich in irgendeinem vergessenen Winkel, dass sie nicht mehr Dienst machen durfte. Unkundige und unachtsame Leute trugen dazu bei, dass etliche Armaturen beschädigt wurden und Zubehör verloren ging.

Bis sie nach vielen langen Jahren entdeckt und wieder an das Tageslicht gebracht wurde. Auf Umwegen und nach einer Zeit als Dokument einer vergangenen Epoche kam sie in den Besitz von Herrn XY und dieser gab sie in kundige Hände. Jetzt wurde sie Stück für Stück, Dichtung für Dichtung wieder zum funktionierenden Leben gebracht. Und jetzt wird sie wieder jenen Menschen ein Getränk bereiten, die den vollen Kaffeegeschmack zu schätzen wissen. Ohne Papier und ohne Klebstoff, ohne Müll und sonstigen Abfall. Sie kennt nur Kaffee und Kaffeesatz.

Heißgetränk mit Koffein, Farbe, künstlichen Aromen oder richtigen Kaffee?          Suum cuique

 

 

 

 

Die Maschine vor der Überholung

 

 

 

 

 

 

 

 

Erst einmal vollständig zerlegen und entkalken

 

 

 

 

 

 

 

zerlegt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die undichte Armatur

 

 

 

Armatur vor der Reparatur

 

Abgefraester Armatursitz

 

Das undichte Innere

 

 

 

Innenansicht

 

Ein Teil der Teile

 

 

 

Im Laufe der Zeit wird die Brüharmatur undicht. Durch den dadurch ausströmenden Dampf wird sie zu stark erhitzt und damit wird die Brühtemperatur zu hoch. Neue Dichtungen alleine bringen keine Abhilfe. Es muss der Hintergrund der Brüharmatur abgefräst werden. Hiefür ist ein spezieller Fräser notwendig. Die Düsen müssen ausgebohrt werden. Mit neuen Dichtungen, Düsen und Kolbenscheibe ist die so reparierte Brüharmatur wieder voll einsatzfähig.

 

 

Der plangefräste Sitz

 

Defekte Dichtungen, Düsen und die Kolbenscheibe

 

Alte Dichtungen, Duesen und defekte Kolbenscheibe

 

 

Die neuen Dichtungen, Duesen und die Kolbenscheibe

 

Hartgummidichtung eingebaut

 

Düsen und Klingeritdichtg. eingebaut

 

Kolbenscheibe ein- und Armatur zusammengebaut

 

Neue Dichtungen, Düsen und die Kolbenscheibe

 

 

 

Duesen und Klingeritdichtung sind neu

 

 

 

Neue Hartgummidichtung

 

Die ueberholte Armatur

 

Kaffee? Nein, Waschwasser!

 

 

 

Teile reinigen

 

Interessiert es Sie, wie der automatische Wasserzulauf einer solchen Maschine funktioniert?

Dann fordern Sie hierzu die PowerPoint Präsentation "Wasserautomat_Funktion.ppsx" an (kostenlos und unverbindlich von   dofikama(aet)emscha(dot)de      (Achtung: Adresse geändert, nicht mehr GMX)

 

 

 

 

Die fertige Maschine

 

Halbzeit

 

 

Kalk auch in den Rohren

 

       Bergwerk im Kessel       Die Heizkörper stecken fest im Kalk

 

Ein Teil der Teile